Freie Trauung in Düsseldorf

Wenn einer der ältesten und besten Freunde heiratet ist es ein ganz besonderer Moment. Wenn man auch noch Trauzeuge ist, fühlt man komplett mit und ist eigentlich genauso aufgeregt wie das Brautpaar selber. So auch auf Julias und Christians Hochzeit in Düsseldorf. Der Fotograf war wenige Tage vor der Hochzeit abgesprungen. Ich war natürlich in die gesamten Vorbereitungen involviert und kannte das großartige Outfit der Beiden. Wie sollte ich da die Kamera zuhause lassen. So ließ ich es mir nicht nehmen den Tag wenigstens in seinen wichtigsten Punkten festzuhalten.

Bei perfekten 24Grad und Sonnenschein ging es nach den Vorbereitungen mit Bräutigam und gesamter Entourage mit dem Fahrrad zum Standesamt Düsseldorf auf der Inselstraße. Das erste mal sehen durften sich Julia und Christian im Düsseldorfer Hofgarten. Christians Gesichtsausdruck spricht Bände beim Anblick seiner an diesem Tag von innen und außen strahlenden Julia. Ich habe auch noch nie so ein passendes, ausgefallenes und farbenfrohes Hochzeitskleid gesehen!

Nach der Trauung im Standesamt wurde zum Sektempfang im Hofgarten geladen. Die kleine Hochzeitsgesellschaft konnte es sich auf Decken und bei selbst gemachtem Fingerfood im Schatten der Bäume bequem machen. Im Anschluss durfte das frisch verheiratete Paar standesgemäß mit Dosen am Rad und entsprechender Lautstärke durch den Park zum Fortunabüdchen am Rhein fahren. Dort konnten wir in kleiner Runde bei leckerem Füchschen Alt den Freitag ausklingen lassen.

Der folgende Samstag war der Tag der großen freien Trauung im Sonnendeck in Lörick. 80 Gäste aus aller Welt waren geladen und erlebten aus Ihren Liegestühlen mit Blick über den Rheinarm die freie Traurede von Goran. Dieser hatte seine Premiere als freier Trauredner. Julia und Christian baten den engen Freund diesen Part zu übernehmen. Und hat der Mann einen rausgehauen! Mit feuchten Augen zu persönlichen Worten übergaben sich die Beiden Ihren Ehering und waren so auch unter Gorans Wohl verheiratet.

Die Party beginnt mit einem Paukenschlag und einer Choreographie von Julias Trauzeugin Nadine und aller involvierter Gäste. So schnell habe ich noch nie eine volle Tanzfläche gesehen. Ich fühl mich Disco, sexy in the night!

Zu später Stunde, bei voll laufender Party, gab es noch die Überraschungstorte von Uli, einer weiteren engen Freundin. Hier sei gesagt, dass sie im privaten Haushalt gezaubert wurde! Eine Hochzeit voller persönlicher Moment in der viele Freunde eng eingebunden waren und jeweils Ihren ganz persönlichen Beitrag leisteten. Dieser Tag wird allen bestimmt noch sehr lange in Erinnerung bleiben! Während ich diese Worte runter tippe, wird mir bewußt was für einen besonderen und außergewöhnlichen Freundeskreis wir haben, der sich im Kern schon seit frühster Schulzeit gehalten hat. Vielen Dank an Euch alle für diese Truppe!

P.S.: Im Anschluss an die Galerie findet sich noch das Video zur Photobooth. Dank des Teamworks haben wir zur dritt die Photobooth der Hochzeit in die Tropen versetzt!